Bereiche

Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapie

Die systemische-personzentrierte Therapie ist an Ihrem persönlichen Ziel orientiert. Wie gut kennen Sie Ihr Ziel, Ihre Sehnsüchte und Wünsche? Was soll anders werden?

Nehmen wir einmal an, es wäre über Nacht ein Wunder geschehen und Ihr Problem wäre verschwunden. Was wäre dann anders als jetzt? Gibt es schon jetzt Momente, in denen es so "wunderbar" ist? An welche "wunderbaren" Momente in Ihrem bisherigen Leben können Sie sich noch erinnern? Nutzen Sie Ihre wertvollen Lebenserfahrungen und Kompetenzen als Kraft für Bewältigung und Veränderung. 

 

 

  • Beziehungskonflikte,
  • Belastungskrisen, Lebensfragen,
  • Psychosomatische Beschwerden, Einschränkungen der Vitalität,
  • Ambivalenzen und gute Entscheidungen,
  • Berufliche Krisen und Ziele,
  • Selbstmanagement,
  • Coaching, Supervision.

 

 

Systemisches Gesundheitscoaching

Mehrere gesetzliche Krankenkassen übernehmen bereits die Kosten für ein Systemisches Gesundheits-coaching (10 bzw. 20 Sitzungen). Ziel des Coachings ist eine wohnortnahe, schnelle Hilfe und Unterstützung für Menschen mit psychischen Belastungen (z.B. Ängste, depressive Verstimmungen, erhöhte Reizbarkeit, Depression, burnout, psychosomatische Beschwerden, Leistungsstörungen, übermäßiges Sorgen und Grübeln, Zwänge etc.). So können lange Wartezeiten auf freie Therapieplätze vermieden und eine schnelle, effektive und nachhaltige seelische Stabilisierung und Wohlbefinden erreicht werden.

Gerne stelle ich Ihnen auf Anfrage weitere Informationen zum Systemischen Gesundheitscoaching zur Verfügung.

 

 

Systemische und personzentrierte Kinder- und Jugendlichentherapie

Kinder und Jugendliche reden nicht gern über Probleme. Ganz intuitiv tun sie genau das Richtige, denn wiederholtes Reden über problematisches Erleben und Verhalten führt oft zu Entmutigung und Resignation. Kein guter Startpunkt für hilfreiche Lösungen…

 

Deshalb: Machen Sie doch einfach mal Kurzurlaub vom Problem...

 

Begeben Sie sich mit Ihrem Kind auf Schatzsuche! Es gibt viele Schätze (wieder) zu entdecken: Stärken, Fähigkeiten, wertvolle Eigenschaften, Problemlösetalente und Bewältigungsbegabungen. Ganz nebenbei sammeln Sie bei Ihrer Schatzsuche noch ein paar Kraftsteine, Mutmurmeln und Hoffnungssterne ein…

 

Mit einem Rucksack voller Talente wird der Kompass dann auf neue „Reiseziele“ gerichtet: Reisen Sie mit ihrem Kind von Problemländern in Lösungsländer. Ich begleite Sie gern dabei.

 

  • Unterstützung elterlicher Kompetenzen und kindlicher Entwicklung,
  • Emotionale Besonderheiten,
  • Leistungs- und Schulprobleme,
  • Verhaltensauffälligkeiten,
  • Familiäre Konflikte und Krisen.

Themen

Persönliche Themen

Entdecken Sie Ihre schönsten und erfolgreichsten Momente im Leben. Wann haben Sie sich zuletzt so richtig gut gefühlt? Wie war das genau? Was haben Sie getan? Wer war bei Ihnen? Lassen Sie uns in Ihrem inneren Glückstagebuch blättern! Wie lassen sich diese Erfahrungen für Ihre jetzige Situation nutzen?

 

  • Wünsche und Träume,
  • Befürchtungen und Ängste,
  • Unerfülltes und Verlorenes,
  • Verschlossenes und Verstecktes,
  • Bewahrenswertes und Liebenswertes.

 

Berufliche Themen

  • Ziele und Visionen,
  • Krise und Kompetenzen,
  • Berufliche Rollen und Erwartungen,
  • Autonomie und Abgrenzung,
  • Belastung, Belohnung und Balance.

 

Familiäre Themen

Familien stehen heute vor einer Vielzahl von Erwartungen und Aufgaben. In dieser hektischen Zeit kann die strukturgebende („strukturelle“) Familientherapie Halt und Orientierung bieten. Mit Hilfe von Familienskulpturen und Genogrammen können Sie neue Einblicke in Ihr Familienleben und Ihre Familienstruktur gewinnen. Finden Sie Ihren Platz und Ihren Verantwortungsbereich in Ihrer Familie. Klarheit und Fairness lassen eine Familienatmosphäre entstehen, in der sich jeder wohlfühlen und wachsen kann.

 

  • Gute Zeiten und schlechte Zeiten,
  • Viel zu viel und viel zu wenig,
  • Sorgen und Sehnsucht,
  • Konflikte und Kränkungen,
  • Verbindendes und Trennendes,
  • Einsamkeit und Rückzug.

 

Paarthemen

Zwei Menschen lernen sich kennen, verlieben sich, ziehen zusammen. Doch mit dem Paar ziehen gleichzeitig zwei Herkunftsfamilien zusammen.

Partner finden sich, in dem sie nach familiärer Ähnlichkeit suchen, z.B. einen sensiblen, feinfühligen Partner wie es der eigene Vater/Mutter war. Andererseits wird nach spannender Ungleichheit geschaut: z.B. Humor oder eine gute Portion Frechheit.

In vielen Partnerschaften erweisen sich die anfänglichen Beziehungsmagnete als Bumerang: aus Sensibilität wird emotionale Instabilität, aus Humor mangelnde Ernsthaftigkeit, aus Frechheit wird Kaltherzigkeit. Oft enttäuscht uns der Partner gerade an der Stelle, die am meisten weh tut.

Dann ist es hilfreich, mehrgenerational auf die Beziehungsprobleme zu schauen: Oft wiederholen sich Beziehungskonstellationen aus unseren Herkunftsfamilien in unseren Paarbeziehungen. Die Aufdeckung alter Beziehungsmuster, Rollenzuschreibungen, Loyalitäten, Aufträge etc. aus unseren Herkunftsfamilien kann Paarkonflikte entlasten und klären. Aus Enttäuschung und Überforderung können Klarheit, Wertschätzung und Verständnis für die Andersartigkeit des Partners wachsen.

 

Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche lernen täglich neue Dinge. Es beginnt mit dem Laufen lernen, Fahrrad fahren, Schreiben, Rechnen bis zur Beherrschung des Handys und Computers. Etwas Neues zu lernen ist für Kinder und Jugendliche also eine alltägliche Sache…

Wie wäre es, wenn Sie die Probleme Ihres Kindes mal als fehlende Fähigkeit betrachten? Eine Fähigkeit, die es noch lernen wird? Eine Fähigkeit, die es vielleicht schon jetzt in bestimmten Situationen beherrscht?

Ein schüchternes Kind ist in manchen Situationen schon jetzt ein mutiges. Wo könnte es als nächstes seine "mutige Seite" zeigen?

 

Oder aber sie beschreiben ein problematisches Verhalten ihres Kindes mal als Wesen. Dann wird aus den Wutausbrüchen ihres Kindes das "Wutteufelchen". "Wutteufelchen" kann man wie ein Detektiv beobachten, die besten Tricks erkennen und „zurücktricksen“. Am erfolgreichsten sind übrigens Kinder, deren Eltern mitmachen bei der Wutteufeljagd…

 

  • Stärken und Ressourcen,
  • Besonderes und Eigenes,
  • Ruhiges und Unruhiges,
  • Ängstliches und Aggressives,
  • Schüchternes und Mutiges,
  • Versagen und Verweigern,
  • Kraft und Revolte. 

SILKE WIENANDS

Psychologische Praxis

Göhrener Straße 1

10437 Berlin

Tel. 0176 - 477 466 07

info@silkewienands.de

www.silkewienands.de